Beliebte IT-Unternehmen – positive Entwicklungen und Aussichten für Anleger

Technologieaktien sind bei Investoren beliebter denn je. Will man sich breit aufstellen und ebenso in einen digitalen Marktführer wie in eine aufstrebende IT-Firma investieren, dann gelten Fonds als perfekte Lösung.

Börsenlieblinge oder Underdogs - welche Titel bieten attraktive Anlagechancen?

Als neue Börsenlieblinge gelten Internetriesen wie Amazon, Facebook, Apple oder Alphabet (Google). Auch andere IT-Unternehmen wie Roboter- und Elektronikhersteller können kontinuierlich steigende Aktienkurse verzeichnen. Ganz im Gegensatz zum Hype vor 15 Jahren haben die Technologieunternehmen sich mittlerweile an der Börse bewiesen: Ihre Geschäftsentwürfe funktionieren, ihre Wachstumsaussichten könnten – im Zeitalter der Smartphones, sozialen Netzwerke, Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge – nicht besser sein. Das haben auch Anleger erkannt. Denn die Konzerne bieten jede Menge Cash und blicken auf stabile Finanzen.

Und dennoch sind Technologieaktien nicht für jeden Anleger zu empfehlen. Das immense Angebot kann Anleger verwirren. Es ist nicht leicht, zwischen bloßer Vision, Hoffnung und gewinnbringender Innovation zu unterscheiden. Anleger müssen ebenso wie Fondsmanager künftige Trends vorausschauend erkennen und diese nutzen. Andererseits sollten sie die zukünftigen Verlierer aussortieren können. Kaum eine andere Branche unterliegt einem derart raschen Wandel wie die Technologie-Branche. Unternehmen, die heute noch Trends setzen, können morgen schon von anderen Firmen überholt oder gar vom Markt gedrängt werden.

Facebook, Alphabet und Co. - Social Media & Technology Fund

Technologiefonds als attraktive Investmentchance für Anleger

Deshalb sollten Anleger detailliert untersuchen – und bei Bedarf sogar mit dem Finanzberater abwägen –, ob sich das Anlegen in eine einzelne favorisierte Aktien lohnt, oder eher die breite Streuung und länderübergreifende Ausrichtung der Anlage in verschiedene aussichtsreiche Branchen. Im letzteren Fall gilt ein Technologiefond als erste Wahl, wie etwa der Social Media & Technology Fund. Anleger können mit diesem Fond am Aufschwung der weltweiten IT-Firmen teilhaben und sind gleichzeitig durch ein professionelles Anlagenmanagement gesichert.

Die aktuellen Technologie-Unternehmen in die der Fonds investiert können Sie regelmäßig in der Portfolioaufstellung einsehen.

<==

Ein weiterer Vorteil: Investmentfonds wie der Social Media & Technology Fund erlaubt geringe Einmalzahlungen wie 250 € oder monatliche Sparraten von nur 25 €. Als Ansprechpartner stehen alle gängigen Direktbanken und Hausbanken zur Verfügung.

Ihr Team der Quint:Essence